Hilke-Ev Krögler hat sich dem Raum verschrieben

Ihre Werke dominieren den Raum jedoch nicht, sie sind zurückhaltend, fast ein wenig aristokratisch und strahlen je nach verwendetem Material und den jeweiligen Farben, die Sie genau auf- und miteinander abstimmt eine sanfte harmonische Wärme aus oder sie erfüllen den Raum mit einer kühlen Eleganz.
Auch bei Hilke-Ev Krögler ist es die Unperfektion, die zur Perfektion führt. Ob die wohlgeordnete Streuung geometrischer und struktureller Formen und Abstraktionen, immer ist es das raffinierte Wechselspiel zwischen auf Hochglanz polierten Flächen und dem matten Hintergrund, der ihre Objekte zu sinnlichen Gesamtwerken macht. Die Wiederholung gleicher Formen, die Reihung und Staffelung derselben, die Rhythmik und die kleinen Brüche , die Unordnung, machen ihre Objekte lebendig und lassen sie nach außen atmen. Die Ausstrahlung Ihrer Wand- oder Raumobjekte ist enorm, es ist eine Art Widerschein, ein Glanz der sich ausbreitet. 

----------------

Die Künstlerin bleibt mit ihren Arbeiten bewusst in der Fläche. Das aufgelegte Blattgold, Blattsilber oder Blattkupfer braucht die flächige Ausdehnung, um im Spiel mit dem Widerschein seine ganze Wirkkraft und Ästhetik entfalten zu können. Kein Wunder , dass Sie neben ihrer Ausbildung als Restauratorin und Kirchenmalerin auch ein Farbdesignstudium absolviert hat, denn der gezielte Einsatz von Farben ist ein wesentliches Element ihrer Gestaltung.
Nicht nur wendet die Künstlerin alte Techniken an, historische Vergoldungstechniken, wie die Polimenttechnik ,die wir aus dem sakralen Bereich kennen, es gelingt ihr auch diese sakrale Aura, die ehrwürdige Eleganz, die Erhabenheit in ihren Werken mitzutransportieren. Ihre Werke sind Ruhepole, die den Blick nur sanft auf sich ziehen, sie drängen sich nicht in den Vordergrund, sondern breiten ihre Strahlkraft milde aus, sie tönen in den Raum hinein und erfüllen ihn.

Ausstellungen (Auswahl):

• Dezember 2019 | Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf, Einzelausstellung, Vernissage 07.12. | Ausstellung 08. - 22.12.2019
• August 2019 | 25 Jahre Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf |  Gruppenausstellung
• Dezember 2018 | Weihnachtsausstellung Michael Zobel / Annick-Schmuckdesign, Konstanz
• Oktober 2018 | Altonale Kunstherbst, Hamburg
• August 2018 | Kunstmesse Art-Essenz, Berlin
• Juni 2018 | Kunst Altonale Hamburg
• April 2018 | Int. Kunstausstellung Formart, Hamburg Glinde
• August 2017 | Gruppenausstellung am Gardasee ( Italien)
• August 2017 | Kunstmesse Art-Essenz, Berlin
• 2016  | Int. Messe für angewandte Kunst und Design, Eunique, Karlsruhe
• 2014 – 2015 | Gruppenausstellung Glanz und Matt, Haus Salmegg, Kunstverein Rheinfelden

Links:

• Simon Spinoly, Goldschmiedemeister, Wehr, www.spinoly.com
• Stefan Scholz, Webdesign & Fotografie, Hamburg, www.redsundesign.de
• Willie Brandl, feinste Papeterie, Landshut, www.papierazzi.de

• Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf, http://www.kuenstlerhaus-bergedorf.de